Was für eine Zeit


Zu erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft, wenn du das liest und schwanger sein solltest. Es ist eine wirklich wunderschöne und aufregende Zeit die ziemlich schnell vorbei ist. Ich selbst bin Mama von zwei Mädels und meine Schwangerschaften hätten nicht unterschiedlicher sein können. Während ich bei meiner ersten Schwangerschaft oft unsicher war, habe ich die Zweite sehr genossen. Diese Unsicherheit war auch der Grund, dass es kaum Bilder von meiner Schwangerschaft gibt. Und das macht mich wirklich im Nachhinein traurig. Es ist doch eine so wundervolle Zeit an die ich mich trotzdem gerne erinnere. Wie war ich da? Wie sah ich mit Bauch aus? Wie habe ich mich gefühlt? All das ist zwar wage in der Erinnerung geblieben, aber Bilder hätten diese Emotionen für die Ewigkeit festgehalten. Glücklicherweise bin ich dann mit einer zweiten Schwangerschaft gesegnet gewesen und habe all das nachgeholt. Du glaubst gar nicht wie viele Shootings ich hatte! Es waren ganze vier zusätzlich schon zu den ganzen Bildern die mein Mann von mir gemacht hat. Ich habe die Zeit gut genutzt und freue mich so sehr über jedes Foto.


Damit du dich im Nachhinein nicht auch ärgern musst, habe ich hier ein paar Tipps für dich für großartige Bilder.

Selbstportraits 34. SSW 2018

Zeitpunkt


Ich werde oft gefragt, wann der beste Zeitpunkt ist für Babybauchfotos. Wenn du dich entscheidest nur ein Babybauchshooting zu machen, dann empfehle ich dir ab der 30. Schwangerschaftswoche. Ab dann ist der Bauch schön groß und kommt so besser zur Geltung. Selbstverständlich geht das auch früher. Hauptsache du fühlst dich wohl.

Ort & Tageszeit


Ich liebe es besonders in der Natur. Ob auf Feldern, oder in Wäldern, oder am und im See, hier gibt es kaum störende Elemente und wir haben viel Ruhe. Gerade in der Berliner Innenstadt ist ja oft viel los und wenn du eher nicht auf Blicke stehst, dann empfehle ich dir gerne einige schöne Locations in Brandenburg. Die Tageszeit richtet sich auch nach der Jahreszeit. Lass dich da von mir beraten. Ein Babybauchshooting im Sonnenuntergang kann aber wirklich nichts toppen.


Auch bei dir zu Hause entstehen schöne Bilder. Ich selbst habe auch welche in meinem Schlafzimmer von mir gemacht. Zu Hause fühlst du dich bestimmt wohl und kannst dich besser fallen lassen.

Was zieh ich an?


Kleidung ist dazu da, dass wir uns wohl fühlen. Dein Outfit sollte auf jeden Fall zu dir passen und du solltest dich darin bewegen können.

Es gibt trotzdem ein paar Tipps, was du anziehen kannst, für dein Fotoshootings:

  • vermeide große Logos und viele Muster, einfarbige Kleidung ist besser
  • alle Naturtöne gehen immer
  • enge Sachen betonen deinen Babybauch
  • passe deine Kleidung zur Fotolocation an (z.B. schwarz im Wald geht unter, besser etwas Helles)
  • wenn du deine Familie oder Partner auf den Bilder dabei hast, dann sollten die Farben zusammen passen, vermeide aber Partnerlooks
  • doch die Hauptsache ist, dass du dich so richtig schön findest

Es ist ein Erlebnis


Bei einem Fotoshooting geht es natürlich um das Ergebnis. Doch das Fotoshooting selbst ist immer ein Erlebnis. Nimm dir diese Zeit für dich. Plane am besten einen ganzen Tag dafür ein. Mache dich in Ruhe zurecht, genieße die Zeit während des Fotoshootings und im Anschluss genieße ein wunderschönes Essen mit Partner oder der ganzen Familie. Denn bald beginnt eine neue und aufregende Zeit mit deinem Baby. Also tue dir vorher etwas Gutes.


Wenn du es jetzt gar nicht abwarten kannst ein Babybauchshooting zu machen, dann schreib mir. Und für mehr Inspirationen schaue in meiner Galerie vorbei.


Ich wünsche dir eine fantastische Schwangerschaft und freue mich dich bald zu fotografieren.


Deine Viktoria