Die halbinsel kassandra


Willkommen in unserem Urlaub 2020. In diesem Jahr ist jeder Urlaub eine Überraschung. Findet er statt? Findet er nicht statt? Man kann sich nicht sicher sein. Das ist natürlich keine Lebensnotwendigkeit, aber umso mehr haben wir uns gefreut, dass unser Urlaub nach Griechenland geklappt hat. Bei uns wurde lediglich der Flug auf spät Abends verschoben.


Vor einigen Jahren waren wir auf Kreta und trotzdem hat uns die Halbinsel Kassandra etwas besser gefallen. Dort gab es einfach an so vielen Ecken wunderschöne Strände. Dort haben wir uns ein kleines Haus am Meer gemietet. Gekocht haben wir selbst. Gerade mit Kindern ist es viel einfacher nicht an Essenszeiten gebunden zu sein und gerade als Vegetarier bekomme ich so immer tolle fleischlose Gerichte.


Gelandet sind wir in Thessaloniki. Dann ging es mit dem Mietauto 90 Minuten runter zur Halbinsel und zu unserer wunderschönen neuen Heimat auf Zeit.

Nea Skioni


Der Ort wo wir uns die meiste Zeit aufgehalten haben war Nea Skioni. Ein kleiner süßer Ort mit einem wunderschönen Strand. Natürlich hat dieses Jahr seine Spuren hinterlassen und viele Restaurants und Geschäfte waren geschlossen. Auch, dass wir im Oktober da waren und somit auch keine Session war, war es relativ ruhig. Aber genau das lieben wir.

Aploma


Dieser kleine Zipfel der Insel ist wirklich sehenswert. Hier gibt es einen traumhaften Strand. Zwar muss man einige Schritte laufen vom Parkplatz, aber ich kann euch nur empfehlen bis zu dem Ende des Zipfels zu laufen. Es erwartet euch Ruhe und klares Wasses.

Turtle Lake - Mavrobara


Ich bin ja kein großer Fan mir eingesperrte Tiere anzuschauen. Als mein Mann dann vorschlug einen Teich voller Schildkröten anzuschauen die dort einfach frei Leben, war ich begeistert. Wir haben natürlich nicht den bequemen und betonierten Weg gewählt um zum Teich zu gelangen. Aber für die Aussicht hat es sich gelohnt.

Schöne Fotolocation


Tja ich bin Fotografin. Ich liebe es zu fotografieren. Am Assias Bay könnt ihr definitiv schöne Bilder machen. Direkt neben dem Spa führt ein weg runter an einen kleinen Strand mit wunderschönen Felsen.

Afytos


Ich sags euch: Mega schöne Ecke. Die Strände, die Restaurants, die Straßen und die kleinen Shops sind zauberhaft.

Thessaloniki


Wir haben auch einen halben Tag in Thessaloniki verbracht um auf dem Markt zu schlendern. Am besten man läuft einfach durch die Straßen und entdeckt einige Sehenswürdigkeiten zu Fuß. An der Promenade könnt ihr viele gute Restaurants finden. Viel Zeit haben wir nicht in der Stadt verbracht, da ich lieber die ruhigen Orte vorziehe. An den Oliven konnten wir nicht vorbeilaufen ohne sie zu kaufen.

Fazit


Wir hatten eine wundervolle Zeit mit viel gutem Essen, Spaziergängen und einer Menge Meer und Natur. So wie wir uns einen perfekten Urlaub vorstellen.